Jetzt helfen!

Grauschnauzen, Goldherzen – geliebt bis zum letzten Tag.
Hundealtersheim & Hundehospiz Hessen

Kein Lebewesen sollte sterben müssen, ohne geliebt und im Arm gehalten worden zu sein. Wir wollen einen Ort schaffen, an dem der Traum von einem glücklichen, friedvollen und umsorgten Lebensabend für alte und unheilbar kranke Hunde ohne eigenes Zuhause wahr werden kann.

Es ist kaum vorstellbar, wie viele Hunde in hohem Alter im Tierheim enden, sei es, weil Herrchen oder Frauchen selbst verstirbt oder ins Altersheim muss, sei es, weil es lästig und teuer wird, den alten, vielleicht kranken Hund weiter zu versorgen (ja, auch das kommt leider allzu oft vor). Ebenso gibt es, insbesondere im Ausland, Hunde, die bereits fast ihr ganzes Leben im Tierheim verbracht haben und nun, alt geworden, einem sehr einsamen Ende entgegensehen, ohne überhaupt jemals einen liebevollen Platz erlebt zu haben.

An unserem Vereinssitz, wo unser Vorstands-Ehepaar Sandra und Markus Ferber bereits seit vielen Jahren in kleinerem Rahmen alte Hundeseelchen liebevoll und kompetent durch ihre letzte Lebenszeit begleitet hat, soll daher nun das Hundealtersheim und Hundehospiz Hessen entstehen.

 

     
Grauschnauze Galan – noch im Tierheim … und als Bewohner unseres kleinen Hundealtersheims.

 

Die komplette untere Etage sowie das Außengelände des Gebäudes werden unserem Verein für diesen Zweck zur Verfügung gestellt und sollen für die neue Nutzung hundeseniorengerecht umgebaut werden. In einem weiteren Schritt soll ein Nebengebäude, das direkt an das Haus anschließt, ausgebaut werden, um noch mehr Platz für die lieben Grauschnauzen zu schaffen. Zwinger oder separierte Hundezimmer wird man dabei natürlich vergeblich suchen – jeder Hund darf hier in gemütlicher, häuslicher Umgebung, in einer harmonisch zusammengestellten Hundegruppe und mit vollem Familienanschluss seinen Lebensabend genießen.

 

     
Gerade die alten Hunde brauchen so viel Liebe … und haben noch so viel Liebe zu geben.

 

Aktuell benötigen wir dringend Hilfe bei der Finanzierung des ersten Bauabschnitts, der bereits begonnen wurde:  knapp 13.000 Euro müssen für die Arbeiten an der Außenanlage aufgebracht werden.

Wir freuen uns darauf, Ihnen hoffentlich bald hier über die Baufortschritte berichten zu können. Alle Rechnungen und sonstigen Nachweise der Mittelverwendung werden wir selbstverständlich nach Erhalt ebenfalls veröffentlichen.

Wenn auch Sie glauben, dass auch alte und unheilbar kranke Hunde ein Recht auf Liebe und ein würdevolles Leben haben, dann bitten wir Sie herzlich: unterstützen Sie unser Projekt “Grauschnauzen, Goldherzen – Hundealtersheim und Hundehospiz Hessen”.

Gemeinsam können wir den grauen Schnauzen ein kleines Stückchen heile Welt bunt anmalen, in der sie leben können, geliebt bis zum letzten Tag.